Ein richtiges „Elbe“-Turnier!

Das 65. Pokalturnier war eines, das wieder die Atmosphäre des „Elbe-Geistes“ atmete. Quer durch die Mannschaften zusammenkommen, Spaß am Tischtennis haben und nebenbei auch noch gemütlich reden, essen, trinken. Dafür sollte es zuallererst ein großes Dankeschön an Phips geben, der das ganze wieder mit viel Aufwand organisierte!

Knapp 50 Teilnehmer*innen waren dabei und spielten im üblichen Modus erst Doppel und Einzel. Auch Manfred Barthel hatte erfreulicherweise und traditionsgemäß den Weg nach Dresden auf sich genommen! Draußen war mal wieder allerschönstes Frühlingswetter. Das konnte man mitbekommen, wenn man mal in einer Spielpause kurz die Nase aus der Halle streckte. Und beim gemeinsamen Gruppenfoto.

Nachdem es fast alle pünktlich 9 Uhr zum Start geschafft hatten, ging die Doppelkonkurrenz mit einer Menge interessanter Doppelpaarungen über die Bühne. Es wurde sogar geschafft, sich praktisch selbstorganisiert die Spiele anzusetzen und dann einzutragen. Die Gewinner der jeweiligen Gruppen bekamen wie immer standesgemäße Präsente.

Den Gesamtsieg holten sich Phips und Chris nach einem Sieg im Finale der Gruppensieger aus Gruppe 1 und 2 gegen Clemens und Steve!

Die anderen Sieger der Gruppen waren:

Gruppe 1: Clemens / Steve
Gruppe 2: Phipps / Chris
Gruppe 3: Frank / Thomas
Gruppe 4: Yves / Manfred
Gruppe 5: Ralf / Tom
Gruppe 6: Jan / Klaus
Gruppe 7: Aleks / Philipp

Im Einzel ging es wie gewohnt im Doppel-KO-System zur Sache. Wer auf der Gewinnerseite blieb, hatte erst mal immer ausgiebig Pausen. Kaum auf der Verliererseite ging es dann deutlich straffer und spielintensiver zur Sache.

Unter Abwesenheit weiter Teile der ersten drei Mannschaften, machte am Ende trotzdem Robert den Sieg klar. Basti musste sich an diesem Tag nur  Robert geschlagen geben und wurde Zweiter. Dritter wurde bei seinem Premierenturnier Johannes.

Und wenn wir mit einem Dank anfangen, dann hören wir auch mit einem auf. Denn ohne Unterstützung beim Buffett wäre es nicht so angenehm geworden. In der Hoffnung, niemanden zu vergessen (wir ergänzen gerne 🙂 ): Vielen Dank Manfred Barthel, Katja, Helen Morgenstern (Salat, obwohl sie gar nicht mitgemacht hat!), Frank Lehmann, Johannes und Stefanie, Anke, Heike und Phips!

Nicht vergessen, dass nächsten Freitag unsere Vereinsversammlung ansteht!

Link zur Chronik der Sieger des Pokalturniers

Ein Gedanke zu „Ein richtiges „Elbe“-Turnier!“
  1. Hallo Simon,
    wieder mal ein sehr schöner Artikel. Vielen Dank. Ich hatte am Fr genau die selben Gedanken. Lass uns bei Gelegenheit mal auswerten, an was dies dieses Jahr lag, damit wir es in der Zukunft weiterführen können. VG Steve

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.