Runde 1: Erste vs. Zweite, Dritte vs. Vierte!

(Punktspielwochen 23. September bis 6. Oktober 2018)

Es standen Schwester- und Bruderduelle an. Bei den Damen kam es zum Oberliga-Clash, bei den Herren traf man sich unter der Woche, um die Liga-internen Stärkeverhältnisse zu klären. Aber das war’s dann eigentlich schon mit lohnendem Blick in den Bezirks-und-höher-Bereich, ansonsten hat nämlich eher schmerzhaft gescheppert im Ergebnis-Gebälk. Die Stadtmannschaften waren schon etwas besser unterwegs.

Während die genannten „oberen“ Mannschaften tüchtig einen auf die Nuss bekamen (es sei denn, es ging mannschaftsintern – dann bekam nur die eine Hälfte der Halle eine recht deutliche Niederlage) waren die Stadtmannschaften zumindest mehr oder weniger ausgeglichen unterwegs.

Dabei entdeckte etwa die 11., nachdem sie vor zwei Saisons ein super starkes oberes Paarkreuz hatte, letzte war es das untere, nun anscheinend eine dritte Option: das Doppel. Dort steht man nämlich nach drei Spieltagen bei 8:1. Mal schauen, ob sie das die ganze Saison durchziehen.

Die 8. hielt es beim Doppel dagegen ausgeglichen und wird wohl daraus noch nicht richtig schlau werden, wer wo am besten spielt. Denn während erst D1 und D2 gewannen und D3 verlor, war es im nächsten Spiel dann wieder genau umgedreht.

Die symbolische Medaille für die härteste Arbeit in einem Punktspiel bekommt diesmal Emil, der bei seinen Spielen gegen Sportfreunde fast die gesamte Distanz ausreizte und das auch noch in den Sätzen jeweils. Er verlor zwar sein letztes Einzel gegen die Eins mit 1:3 (5:11, 12:14, 11:9, 8:11), vorher gewann er aber dreimal im Fünften (Doppel – 8:11, 11:2, 11:7, 9:11, 13:11; Einzel gg. Nr. 4 – 11:8, 10:12, 11:9, 11:13, 12:10; Einzel gg. Nr. 3 – 8:11, 11:8, 11:7, 7:11, 11:9).

Nun noch zu den internen Spielen. Die 3. Mannschaft trat zum ersten Mal die Saison ohne tatsächlichen Ersatz an und das tat ihr sichtlich gut. Denn die 4. hatte eigentlich nicht wirklich viel entgegenzusetzen. Teils noch ein bisschen von der Form her in den Ferien, ging man ganz schön baden und kann sich schon mal für das Rückspiel in Kürze in die taktische Kammer begeben und grübeln, wie es vielleicht besser klappen könnte.

Es gab noch ein anderes Duell 3. gegen 4., nämlich bei den Schüler*innen. Dort ging es 8:3, ebenfalls für die numerisch bessere Mannschaft aus.

Bei den Damen war es im Ergebnis auch deutlich, als die 1. die 2. mit 8:3 besiegte. Aber besonders Leonie war sehr stark und gewann oben beide Spiele gegen Tine und Anke. Dazu noch Huyen gegen Tine und die Hoffnung auf ein erreichen des Saisonsziels dürften zumindest nicht kleiner geworden sein.

Das Titelbild ist diesmal von unseren Damen in friedlicher Eintracht vor dem Spiel. 

Sa 06.10. 19:00 Staffel 1 MSV Bautzen 04 2. Herren 11 : 4
Sa 06.10. 14:00 Staffel 1 TTVG Oederan-Falk. 3. Damen 8 : 2
Sa 06.10. 14:00 Oberliga Damen ESV Lok Zwickau 1. Damen 8:2
Sa 06.10. 14:00 Staffel 1 Post SV Görlitz 2. Herren 11 : 4
Do 04.10. 19:30 1. Bezirksliga – Herren 3. Herren 4. Herren 11 : 4
So 30.09. 10:00 Sachsenliga Herren TTV Burgstädt 1. Herren 14 : 1
Sa 29.09. 18:00 1. Bezirksliga – Herren TSV 1862 Radeburg 2 3. Herren 14 : 1
Sa 29.09. 14:30 Oberliga Damen 2. Damen 1. Damen 3 : 8
Sa 29.09. 14:00 Bezirksliga – Jugend 2. Jungen Sportfreunde Dresden 5 : 9
Sa 29.09. 10:00 Bezirksliga – Jugend 1. Jungen TSV 1862 Radeburg 14 : 0
Fr 28.09. 19:30 Staffel 2 12. Herren SV Dresden-Reick 2 14 : 1
Fr 28.09. 18:00 Hinrunde 3. Jungen SV Dresden-Mitte 6 : 4
Fr 28.09. 17:00 Hinrunde SV Sachsenw. Dresden 1. Schüler 6 : 4
Fr 28.09. 16:45 2. Stadtklasse Schüler Hinrunde TTV Radebeul 5 3. Schüler 0 : 10
Fr 28.09. 16:45 1. Stadtklasse Schüler Hinrunde TTV Radebeul 3 2. Schüler 7 : 3
25.09.2018 19:30 SV Universitätsk. DD 3 TTC Elbe Dresden 9 13 : 2
18.09.2018 19:30 SV Dresden-Loschwitz 4 TTC Elbe Dresden 10 5 : 10
25.09.2018 19:15 TTC Elbe Dresden 10 Dresdner SV GW 3 9 : 6
18.09.2018 19:30 TTC Elbe Dresden 8 SV Dresden-Loschwitz 2 10 : 5
24.09.2018 19:30 SV Dresden-Mitte 8 TTC Elbe Dresden 8 9 : 7
21.09.2018 19:30 TTC Elbe Dresden 11 Radeberger SV 3 2 : 13
24.09.2018 19:00 SV Sachsenw. Dresden 5 TTC Elbe Dresden 11 9 : 6
21.09.2018 18:00 TTC Elbe Dresden 3 TTC Elbe Dresden 4 7 : 3
17.09.2018 17:15 TTC Elbe Dresden 2 VfB Hellerau-Klotz. 9 : 1
19.09.2018 18:00 TTV BW Zschachwitz TTC Elbe Dresden 3 1 : 9

Damit stehen wir bei  42 Spielen mit 17 Siegen, 1 Unentschieden und 24 Niederlagen.

Mindestens drei Spiele konnten gewinnen:

Aymeric Rozec, Claudius Jancke gg. Zschachwitz

Ryan Brindza, Konrad Schwerk, Onno Penkert gg. Hellerau-Klotzsche

Yannik Neumann gg. Sachsenwerk

Anna Kühnel, Marcus Bugner, Stephan Konietzny, Max Lehmann gg. Reick 2

Yves Schieber gg. Mitte 8

Günter Lindner, Eric Neumann gg. Loschwitz 2

 Klaus Lange gg. Grün-Weiß 3

Andreas Arlt, Peter Sachs gg. Loschwitz 4

Robin Schubert, Nathan Betka, Robert Künzelmann, Richard Schmidt gg. Radebeul 5

Claudius Jancke gg. Mitte

Friedrich Rahn, Alexander Marz, Tom Redlingshöfer, Philipp Schröder gg. Radeburg

Emil Schmitt gg. Sportfreunde

Felix Lepski, Florian Goldbach, Robin Müller gg. Elbe 4

Anke Brand, Helen Morgenstern, Helen Seifert gg. Elbe 2

Robin Schubert, Natha Betka gg. Elbe 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.