58. Pokalturnier

Sonne und 25°. Der Wettergott meinte es gut mit uns, als er pünktlich zum Osterfest den Sommer aus dem Winterschlaf entließ und viele vor die schwierige Frage stellte 58. Pokalturnier oder doch liebe eine Radtour mit der Liebsten.

Doch alle! 48 gemeldeten Spielerinnen und Spieler entschieden sich für das traditionelle Karfreitagsturnier und sorgten damit für eine lange nicht mehr dagewesene Teilnehmerzahl. Und das sollte noch nicht mal das Ende der Fahnenstange gewesen sein. 4 Schüler konnten leider aus organisatorischen Gründen nicht teilnehmen. Ein besonderer Dank geht auch diesmal an die Gäste des Turniers Manfred Bartel (Potsdam), Christian Schennerlein (Leipzig) und Richard Klötzer (Erfurt), sowie an unsere Würstchen-, Foto- und Videofee Melli.

Pünktlich 9 Uhr ging es dann mit einer kurzen Ansprache von Schatzmeister Steve Wilde los, welcher allen verdienten Mitgliedern für ihre geleistete Arbeit dankte und die Mitgliedschaft nochmal auf das besondere „Elbe-Flair“ einschwur. Danach verteilte unser stellvertretender Vorsitzender Christian Kietz noch ein paar Urkunden an erfolgreiche und verdiente Sportfreunde, bevor Gründungs- und Ehrenmitglied Rolf Liebig nocheinmal kurz auf die sportlichen Ergebnisse der vergangenen Saison einging.

Nach dem anschließenden Gruppenfoto starteten traditionell gegen 9:30 die Doppelwettbewerbe im Gruppensystem Jeder gegen Jeden.

Dabei gab es folgende Siegergruppen:

Gruppe 1: Lars Matthes/ Alexander Jahn
Gruppe 2: Robert Jung/ Mario Jähne
Gruppe 3: Linda Streller/ Steve Wilde
Gruppe 4: Simon Schennerlein/ Christian Schennerlein
Gruppe 5: Eric Neumann/ Franziska Juckel
Gruppe 6: Oliver Müller I/ Anton Buchner
Gruppe 7: Richard Klötzer/ Alexander Kube
Gruppe 8: Bernhard Jackowitz/ Marcel Klauser

Im anschließenden Entscheidungsspiel um den Doppeltittel konnte sich das Doppel Robert Jung/ Mario Jähne gegen die Gruppensieger aus Gruppe 1 Lars Matthes/ Alexander Jahn durchsetzen. Herzlichen Glückwunsch!

Im diesjährigen Turniermodus wurden 16 Sportfreunde in die Hauptrunde gesetzt. Die restlichen 16 Plätze konnten sich anschließend an das Doppelturnier die nichtgesetzten 32 Sportfreundinnen und Sportfreunde in einer Vorrunde sichern. Diese  wurde ebenso wie die anschließende Hauptrunde in einem Doppel Ko System ausgetragen.

Für die gesetzten Spieler hieß das vorerst: Sitzfleisch trainieren und sich dem geselligen Teil des Turniers widmen. Nette Gespräche, Sonne tanken oder eine kleine Stärkung beim Wurstimbiss ließen die Zeit wie im Fluge vergehen.

Anschließend kämpften die verbliebenen 32 Sportfeundinnen und Sportfreunde um den diesjährigen Pokalsieg.

Es wurde gekämpft, gelitten, geflucht und selbstverständlich auch richtig gutes Tischtennis gespielt und gegen 19:15 Uhr hatte sich der Vorjahressieger und 5-malige Champion Mattias Bachmann wieder die Krone aufgesetzt. Ungeschlagen in das Finale eingezogen, bekam er es dort mit dem Sieger der Verlierrunde Mario Jähne zu tun. Es entwickelte sich ein hochinteressantes und spannendes Finale, in welchem sich Mario nach einem 0:2 Rückstand auf ein 2:2 heran kämpfte, um am Ende dennoch knapp den kürzeren zu ziehen.

Damit herzlichen Glückwunsch an Matze zum insgesamt 6. Turniersieg.

Der Konkurrenz blieb am Ende nichts anderes übrig, als ihre Wunden zu lecken und zu versuchen im nächsten Jahr den dritten Sieg von Matze hintereinander zu verhindern. Vormerken können sich alle dabei schon mal den 6. April 2012.

Die Ergebnisse vom 58. Pokalturnier:

1. Matthias Bachmann
2. Mario Jähne
3. Lars Matthes
4. Robert Jung
5. Alexander Jahn und Tim Taubert
7. Clemens Richter und Simon Schennerlein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.