Punktspielwoche

Kleiner Besuch beim Schwesternduell

(Punktspielwochen 31.12.2018 bis 13.01.2019)

2019 hat begonnen und mit dem Jahr auch wieder die Punktspiele. Mehr oder weniger gemächlich in der Menge der Spiele, aber durchaus mit einigem Schwung bei manchen Mannschaften, wie der 2. Damen. Bei anderen ist alles wie im letzten Jahr – die 5. Herren überrascht so ganz und gar nicht mit ihren Ergebnissen. Und trotzdem ist es immer spannend.

Hallennutzung Freitag

Diesen Freitag, den 11.1. wird abends in der Halle Dinglinger Schule kein Training möglich sein, da das Punktspiel der 1. Damen gegen 2. Damen stattfindet.  Wer sich dennoch in die Halle verirrt, kann gerne zuschauen. Wir freuen uns!

Der letzte Wochenbericht (in 2018)

(Punkt- und Pokalspielwochen 3. bis 16. Dezember 2018)

Der letzte Wochenbericht vor dem Jahreswechsel. Da er euch alle noch erreichen soll, aber es in einer Stunde bei mir in etwas entferntere Gefilde geht, müsst ihr diesmal selber kreativ werden. Dafür ist die Weihnachtszeit ja da. Schaut in die Spielberichte und erträumt euch, was wohl für Geschichten dahinter gesteckt haben mögen. Und beim nächsten Mal, im Januar, dann gibt’s wieder einen Wochenbericht mit vollem Inhalt. Bis dahin, bleibt alle gesund und munter und habt ein paar schöne, entspannte Tage und Wochen!

Auferstanden von den Zurückgezogenen

Wundersames spielte sich diese Woche auf unserem Twitter-Account ab. Die Weihnachtszeit ist ja für ihre heimlich-wunderlichen Dinge bekannt (auch wenn das mit der Auferstehung wann anders war), auch bei uns spielte sich für einige Minuten eine kleine Auferstehung ab. Ansonsten legte Chris ein ziemlich krasses Spiel (v. a. punkte-mäßig) hin und wir haben wieder mal einen Tabellenführer.

Die Jugend beschert eine positive Woche

(Punkt- und Pokalspielwoche 19. bis 25. November 2018)

Vielleicht zum ersten Mal diese Saison gibt es eine Punktspielwoche, in der der TTC Elbe mit einer positiven Bilanz rausgeht – 6 Siege, 2 Unentschieden und 3 Niederlagen (plus eine Niederlage im Pokal). Und das verdanken wir maßgeblich dem Nachwuchs – sowohl in ihren eigenen Mannschaften, aber auch der „jungen Generation“ in den Erwachsenenmannschaften. Und die Damen hatten wieder Spaß.