Dresdener Kinder- und Jugendspiele und Landesjugendspiele

(geschrieben von Henri, Helen und Basti)

Bereits am 15.6. und 16.6. fanden die Dresdener Kinder- und Jugendspiele statt, die für unseren Verein sehr erfolgreich verliefen und damit eine Bestätigung für die aufwändige Arbeit unserer Trainer ist.

Am Samstag, den 15.06.2019, fanden bei bestem Badewetter die Kinder- und Jugendspiele der Mädchen und Jungen U18 in der Micktener Sporthalle statt. Für Elbe gingen bei den Mädchen Antonia und bei den Jungen Jonas, Tom, Aymeric, Ralf, Philipp und Aleksander an den Start.
Bei den Mädchen waren leider nur zwei Starterinnen vertreten, so spielte Antonia den ersten Platz mit Lisa Mindergasov aus. Antonia konnte das Spiel 3:0 für sich entscheiden und sich die Goldmedaillie sichern. Herzlichen Glückwunsch! Ein Spiel sollte es an diesem Tag aber nicht gewesen sein und so hatte sie noch die Möglickeit, auch die Jungen ein bißchen zu ärgern. Das gelang ihr mit bravour, konnte sie in der Gruppe doch ein Spiel gewinnen.

Alle sechs Jungs konnten die Gruppenphase überstehen und zogen als Erster oder Zweiter in die KO- Endrunde ein. In der ersten Runde musste zuerst Jonas knapp 2:3 gegen Lubrich die Segeln streichen. Auch Tom erging es in der nächsten Runde nicht anders, auch er verlor 2:3 gegen ihn. Des Weiteren mussten Aymeric gegen Hauser und Aleksander gegen Philipp eine Niederlage einstecken. So standen die Halbfinals fest. Ralf gegen Lubrich, Philipp gegen Hauser. Ralf konnte es besser machen und gegen Lubrich siegen. Philipp hatte leider kein richtiges Mittel und verlor deutlich. An Hauser kam an diesem Tag niemand vorbei, auch Ralf musste ihm zum Sieg gratulieren. Ralf belegte somit einen guten zweiten Platz und Philipp konnte sich im Spiel um Platz drei durchsetzen und sich so ebenfalls einen Podestplatz sichern. Herzlichen Glückwunsch für die guten Leistungen.

Am Sonntag hat Aleksander in der U15 am Anfang ziemlich unkonzentriert gespielt, sich jedoch immer weiter gesteigert und konnte am Ende auch gegen Vereinskamerad Tom triumphieren. Im Finale gegen Jonas behält er stets die Oberhand. Tom spielte am Anfang auch eher wackelig, konnte jedoch am Ende immerhin das Halbfinale erreichen, wo er gegen Aleksander unterlag. Jonas spielte ein sehr gutes Turnier und zieht daher auch verdient ins Finale ein. Im Finale gegen Aleksander hat es jedoch nicht gereicht. Claudius unterlag nach einem ebenfalls sehr starken Turnier im Halbfinale Tom Redlingshöfer. Dabei konnte man als Zuschauer tolle Ballwechsel beobachten und sehen, welche Fortschritte Claudius innerhalb eines Jahres gemacht hatte. Uns als Verein freut es, dass wir in der U15 mit 4 Startern die Plätze 1-4 belegen konnten.

Yannick trat in der Konkurrenz U13 an und konnte sich bis ins Halbfinale vorspielen. Dort siegt er souverän, musste danach aber im Finale seinem gegenüber nach 5 Sätzen gratulieren. Dennoch ein super starkes Turnier von Seiten Yannick.

Leider waren es nur wenige weibliche Teilnehmer, wie es derzeit leider normal im Tischtennis ist. Auch wir hoffen auf noch mehr weibliche Anmeldungen in den nächsten Jahren. Unsere Mädels Antonia, Sophia und Leonie spielten ein super Turnier. Leonie und Sophia konnten sich in der U13 souverän bis ins Finale kämpfen, um dort ein elbe-internes Spiel auszutragen. Beide spielen noch nicht so lange bei uns, doch sie entwickeln sich super.

Antonia war in der U15 einzige Starterin und hatte den Sieg schon sicher. Sie durfte das Turnier daher bei den Schülerinnen in der U13 mitspielen, wurde dort aber am Ende nicht gewertet. Aufgrund ihres Trainingsfleißes hat auch sie in den letzten Monaten viele Fortschritte gemacht.

Bei den Schülern der U11 hatten wir 5 Starter. Ben und Philipp konnten sich in ihren Gruppen leider nicht durchsetzen. Trotzdem haben sie gute Spiele gemacht. Für Miguel hat es noch nicht für eine Podestplatzierung gereicht, spielt er doch erst seit ein paar Wochen für uns. Vincent und Constantin konnten sich bis ins Finale kämpfen und damit die Ergebnisse der Rangliste vor wenigen Tagen bestätigen. In der Partie war es ein Kopf an Kopf Rennen, wo am Ende Constantin die Oberhand behielt.

Yannik qualifizierte sich in der U13 für die Landesjugendspiele am 29.6. Für alle anderen Altersklassen gab es kein weiterführendes Turnier. Simon, Jonas und Justus wurden aufgrund der guten LivePZ auch eingeladen. Justus und Simon schaffen es nach der Gruppe in die KO-Runde zu kommen. Dort mussten sie jedoch den besseren Hohensteinern gratulieren. Für Jonas, der noch in der U11 spielt, reichte es leider nicht über die Gruppe hinaus. Auch Yannik hatte viel Spaß bei den Spielen, obwohl es nicht für die KO-Spiele reichte. Es war Offensichtlich, dass das Niveau dort noch etwas zu hoch war. Jedoch haben sich alle sehr tapfer geschlagen und das Beste für den Verein und für sich selber rausgeholt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.