Bittere Erfahrung für 2. Herren

Am Samstag (11.2.) machten sich die Männer der 2. Mannschaft auf den Weg nach Döbeln. Nach der 9:7 Niederlage aus der Hinrunde sollte etwas zu gewinnen sein.Unser Doppel 2 (Robert und Robert) hatte leider keine Chance. Doppel 1 (Udo und Basti) hatte eine gute 2:1 Führung, als ein sehr bitterer aber im Sport immer möglicher Moment kam: Udo verletzt sich an der rechten Wade. Mit zusammengebissenen Zähnen kämpft er weiter, muss sogar in den 5. Satz und gewinnt das Doppel. Tim und Alex gewinnen ihr Doppel ziemlich klar und wir gehen mit einer 2:1 Führung in die Einzel. Es wird schnell klar, dass Udo mit der Verletzung nicht mehr an den Tisch treten kann und somit 2 Punkte an den Gegner gehen: 2:3. Im oberen Paarkreuz teilen wir die Punkte, wobei Robert H immer besser ins Spiel kam und die letzten Sätze nur sehr knapp verlor: 4:5. Tim holt die übrigen Spiele im mittleren Paarkreuz: 6:5. Im unteren Paarkreuz kam Robert J leider nur sehr schwer in die Spiele, sodass er keinen Punkt holen konnte. Alex gewann ein hartes Spiel, musste allerdings auch der gegnerischen Nummer 6 gratulieren: 7:8. Wer aufmerksam gelesen hat, wird merken, dass das entscheidende Doppel von Udo und Basti gespielt werden würde. Allerdings konnte Udo auch hier verletzungsbedingt nicht antreten. Damit verlieren wir das Rückspiel wiederum 7:9. Ohne Verletzungspech wäre da mit Sicherheit mehr drin gewesen. Um den Tag aber trotzdem positiv zu beenden, können wir sehen, dass wir immer noch auf einem guten 5. Platz stehen und in den kleinen Punkten immerhin 7 Spiele gewonnen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.