Die Sache mit der Null

(Punktspielwochen 13. bis 26. Januar 2020)
Eine der großen Fragen im Tischtennis ist ja nach wie vor: Wie hältst Du es mit der Null? Zu Null gewinnen – oder Punkt abschenken? Wie haltet ihr es damit? Weil auch in dieser Woche diesmal so ein Ergebnis dabei war – aber mit anschließender Wende. Außerdem gab es noch eine Menge kleiner Geschichtchen – von einem 8:0, das beinahe schief ging, bis zu einer Mannschaft mit Sternchen.

Bei der 11. Mannschaft war es zunächst Stephan, der beim knappen 9:7 Sieg die Kohlen maßgeblich aus dem Feuer holte, indem er alle seine möglichen 4 Punkte (mit)machte, dabei u. a. das E-Doppel im Entscheidungssatz.

Ein spannendes Abschluss-Doppel hatte auch die 13. Mannschaft zu bieten. Als Francine mit André an den Tisch trat, stand es 7:8. Nach dem 1:1 in Sätzen wurde es richtig spannend. Einem 12:10 folgte ein 11:13. Und auch der allerletzte Satz des Spiels ließ sich nicht groß um Mitfieber-Spannung bitten und lieferte schließlich mit einem 11:9 das knappe Unentschieden.

Bei der 6. Mannschaft war es Max, dem die berühmt-berüchtigte Null begegnete. Leider auf der falschen Seite des Spielbogens, denn er verlor den 4. Satz ohne Punktgewinn. Das ließ er aber nicht auf sich sitzen und holte sich das Spiel trotzdem, mit einem 12:10 im letzten Satz.

Bei der 3. Herren gegen TTV 2 gab es beim 9:6 ganze 8 Spiele, die 3:2 oder 2:3 ausgingen, davon allein 5 in Folge in der ersten Einzelrunde. Der Gesamt-Sieg wurde auch deswegen geholt, weil man 5 dieser 8 Spiele gewann.

Bei unserer 3. Schüler wurde etwas ungewöhnliches beim 3:8 geschafft. Alle drei Punkte wurden gegen die gegnerische Nummer 1 geholt.

Eine andere Nachwuchs-Mannschaft hat auch für mich für ein Novum gesorgt. Die 1. Schüler spielt jetzt anscheinend mit einem Sternchen. Ich vermute, weil sie in der Rückrunde bei der Jugend antritt. Dort war dann jetzt aber erstmal die 2. Jugend von uns noch eine Nummer zu groß.

Und dann war da noch die 8. Die gegen Zschachwitz 2 alle drei Doppel gewann, das teils knapp. Besonders Doppel 3 kam nach 0:2 Rückstand noch mit 12:10, 12:10, 12:10. Dann ging aber so richtig die Post ab. Nur klare Einzel bis zum 8:0 Gesamtstand. Und dann ging die Post plötzlich überhaupt nicht mehr ab. Weil insgesamt 6 Spiele noch deutlich verloren wurden. Zum Glück war da noch Helen M. dazwischen dran, die mit ihrem 3:0 Sieg den Deckel draufmachte.

Sa25.01.18:003. HerrenBSC Freiberg7 : 9
Sa25.01.14:002. DamenTTC Holzhausen2 : 8
Sa25.01.14:007. HerrenTTV Radebeul 39 : 6
Sa25.01.10:002. DamenTTV 1948 Hohndorf5 : 8
Fr24.01.19:308. HerrenTTV BW Zschachwitz 29 : 6
Fr24.01.19:30SV Universitätsk. DD 26. Herren2 : 13
Fr24.01.18:001. Schüler2. Jungen0 : 10
Fr24.01.18:001. JungenSportfreunde Dresden6 : 8
Fr24.01.17:00SV Sachsenw. Dresden3. Schüler7 : 3
Fr24.01.17:00TTV Dresden 20072. Schüler5 : 5
Mi22.01.19:30TTV Dresden 2007 59. Herren12 : 3
Mi22.01.19:30TSV 1862 Radeburg 510. Herren3 : 12
Di21.01.19:0012. HerrenTTV System-Haus DD 47 : 9
Mo20.01.19:00SV Sachsenw. Dresden 613. Herren9 : 6
Sa18.01.18:00SG Grumbach7. Herren10 : 5
Sa18.01.18:00TTV Dresden 2007 23. Herren6 : 9
Sa18.01.14:006. HerrenSpVgg Dresden-Löbtau8 : 8
Sa18.01.10:001. JungenSG Oelsa12 : 2
Fr17.01.19:456. HerrenTTV System-Haus DD13 : 2
Fr17.01.19:3013. HerrenBSV AOK Dresden 38 : 8
Fr17.01.19:30BSV AOK Dresden 211. Herren7 : 9
Fr17.01.19:3010. HerrenSV Dresden-Mitte 81 : 14
Fr17.01.19:30KTV Langebrück12. Herren11 : 4
Di14.01.19:30SpVgg Dresden-Löbtau 38. Herren5 : 10
Di14.01.19:009. HerrenTSV PACTEC Dresden 49 : 6
Mo13.01.19:00SSV Turbine Dresden 614. Herren2 : 8

Damit stehen wir mit 235 Spielen bei 130 Siegen, 76 Niederlagen und 29 Unentschieden.

Mindestens drei Spiele konnten gewinnen:
Stephan Konietzny, Jan Meißner gg. Turbine 6
Yves Schieber, Constantin Bock gg. Löbtau 3
Stephan Kinner gg. AOK 2
Francine Kolley gg. AOK 3
Arthur Bach, Maximilian Seipel, Nikolai Zhukov, André Lange, Oliver Müller gg. System-Haus
Nikolai Zhukov gg. Löbtau
Bernfred Lehmann gg. System-Haus 4
Julia Ehmke, Steffen Sabel, Stephan Kinnert gg. Radeburg 5
Justus Frömling, Claudius Jancke gg. Sportfreunde
Simon Jaeckel, Jonas Frömling, Yannik Neumann, Laurens Mettke gg. Elbe 1*
Jinan Zhao, Nikolai Zhukov, André Lange, Oliver Müller gg. Uniklinik 2
Helen Morgenstern gg. Zschachwitz 2
Nora Konrad gg. Hohndorf
Tom Hille gg. Radebeul 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.