Stadtmeisterschaft U13 & U18

Am vergangenen Wochenende fanden die Stadtmeisterschaften der U13 und U18 im Gymnasium Bühlau statt. Wir freuen uns sehr, dass wir bei allen 4 Wettbewerben viele Teilnehmer stellen und zudem auch mehrere Podestplatzierungen erreichen konnten.

Ganz besonders erfolgreich waren in beiden Konkurrenzen unsere Mädels.

Mädchen U13

Von den leider nur 5 Teilnehmern stellten wir mit Leonie Gaida, Felicitas Tulok und Lena Hofheinz gleich 3 Teilnehmerinnen. Die beiden anderen waren Charlotte Franke und Charlotte Gabriel von Sportfreunde Dresden. Es wurde aufgrund der geringen Teilnehmerzahl „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Leonie war dabei nicht zu schlagen und sie gewann den Titel ohne Satzverlust. Platz 2 belegte Felicitas, welche mit einem Spielverhältnis von 2:2 Lena knapp hinter sich behielt. Lena landete am Ende nur einen Satz hinter Felicitas, da Sie zwar gegen Sie verloren, dafür allerdings die beiden Charlottes geschlagen hatte, während Felicitas ein Spiel verlor. Starke Leistung ihr drei und damit ein reines Elbe Podest geschafft. Bei den Bezirksmeisterschaften wird die Konkurrenz dann schon ein wenig härter. Es haben sich alle 5 Teilnehmerinnen für die BEM qualifiziert, bei welcher wir zudem ebenso von Thea Ulbricht vertreten werden, welche bereits vorqualifiziert ist.

Mädchen U18

Das reine Elbe Podest sollte auch bei der U18 der Mädchen gelingen. Allerdings waren mit Leonie Gaida, Antonia Sophie Hohnstein und Sophie Richter auch nur 3 Elbe Mädels am Start. Leider eine sehr enttäuschende Teilnehmerzahl. Leonie konnte nach der U13 nun auch die U18 gewinnen und dies wiederum ohne Satzverlust vor Antonia, welche wiederum Sophie klar besiegte. Bei der kommenden Bezirksmeisterschaften werden die Karten dann neu gemischt. Alle 3 Mädels haben sich qualifiziert.

Jungen U13

Bei den Jungen war die Konkurrenz mit 15 Teilnehmern größer als bei den Mädels, jedoch deutlich unter den Zahlen der Vorjahre. Hier lässt sich nur hoffen, das dieser sicherlich mit COVID zusammenhängende Einbruch nächstes Jahr wieder anders aussieht. Von den 15 Teilnehmern stellten wir mit Vincent Kos, Pascal Greiner, Jonas Gaida, Florian Walhöfer, Max Konrad Klabes, Leander Eppers, Fabian Hünisch und Reinald Haase gleich 8 der Teilnehmer und damit mehr als die Hälfte. Es wurde in 4 Gruppen gespielt, wobei die Gruppenplatzierung am Ende nur für die Setzung im Achtelfinale relevant war, für welches sich alle Teilnehmer qualifizierten. Im Achtelfinale ausscheiden mussten Fabian Hünich, welcher das Elbe interne Duell gegen Max Konrad Klabes 1:3 verlor sowie Reinald Haase, welcher ebenso Elbe Intern gegen Florian Walhöfer verlor. Im Viertelfinale stellten wir damit 6 der 8 Plätze und mussten wieder in 2 Elbe interne Duelle. Vincent schlug Leander 3:0 und Jonas siegte gegen Max ebenso mit 3:0. Daneben konnte sich Pascal mit 3:0 durchsetzen, während Florian Noah Wenzel aus Radebeul klar gratulieren musste. Im anschließenden Halbfinale siegte Vincent mit 3:0 gegen Jonas im Elbe internen Duell und Pascal musste sich wiederum Noah klar geschlagen geben. Es war also nun an Vincent die Elbe Ehre wieder herzustellen und Noah erstmals an diesem Tag einen Satz abzunehmen. Ihm gelang es erstklassig und deutlich mit einem 3:1 Sieg. Damit Glückwunsch an Vincent zum Stadtmeistertitel vor Noah Wenzel aus Radebeul. Das Spiel um Platz 3 konnte Pascal gegen Jonas gewinnen. Herzlichen Glückwunsch.

Neben den 4 Halbfinalisten konnte sich Florian Walhöfer noch die direkte Qualifikation für die BEM sichern. Erster Nachrücker ist Leander Eppers.

Jungen U18

Bisher die größte Teilnehmerzahl gab es bei den ältesten Jungen. In der U18 waren 24 Sportfreunde am Start. Von Elbe nahmen Yannick Neumann, Vincent Kos, Tom Redlingshöfer und Sandor Jäckel am Turnier teil. Alle 4 konnten sich auch einen der 16 Plätze in der K.O. Runde sichern, Yannick als Gruppenzweiter, Tom als Gruppensieger, Vincent als Gruppendritter und als Gruppenzweiter.

Vincent bekam es im Achtelfinale mit unserem ehemaligen Mitglied Justus Frömling zu tun und musste sich am Ende leider 0:3 geschlagen geben. Sandor kampflos, Tom 3:0 und Yannick 3:0 spielten sich dagegen ins Viertelfinale vor. Hier sollte nun Endstation für Yannick und Sandor sein, welche gegen 2 Sportfreunde aus Radebeul ausschieden, welche zuvor auch bereits ihre Gruppe gewonnen hatten. Tom siegte dagegen 3:0 gegen Lucas Garber (Rotation Dresden) und zog in das Halbfinale ein. Hier musste er gegen Tim Schirmer (Radebeul) antreten, welcher im VF Yannick aus dem Turnier geworfen hatte. Es wurde ein enges Spiel, welches Tom am Ende zu 6 in Satz 5 gewinnen konnte.

Damit war der Finaleinzug perfekt und es sollte gegen Jonas Lubrich von Rotation Dresden gehen. Jonas war an diesem Tag jedoch eine Spur zu stark und konnte das Finale 3:0 gewinnen, sodass Tom ein sehr guter 2.Platz blieb. Glückwunsch Tom und schon jetzt maximale Erfolge zur BEM! Unterstützt wird Tom hierbei von Arthur Bach, welcher für die BEM bereits vornominiert war.

Quelle Bilder: www.gruener-tisch.de

Ergebnisse SEM U13

Ergebnisse SEM U18

Uebersicht Ergebnisse Meisterschaften

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.