Landespunktwertungsturniere 2019

Letztes Wochenende fanden die Landespunktwerungsturniere in Döbeln statt. Von Elbe gingen hierbei an den Start: Sophia Richter, den Spielern Tahvo Pollok, Jonas Frömling (alle U11), Justus Frömling (U13),  Aleksander Marz und Arthur Bach (beide U15), Robert Haufe (U18).

(U11 und U15 Bericht von Frank Lehmann)

Fangen wir mit der U 11 an. Sophia als Anfängerin hatte es schwer, spielt sie ja erst seit Oktober letzten Jahres Tischtennis. Sophia wurde in ihrer Gruppe Letzte, konnte aber immerhin einen Satz gewinnen. Mit viel Eifer beim Training wird es in Zukunft bestimmt viel besser.
Tahvo konnte in seiner Gruppe auch kein Spiel gewinnen. Er bemühte sich, aber es reichte nur zu zwei Siegsätze und wurde auch Letzter in seiner Gruppe.
Jonas hingegen konnte zwei Spiele gewinnen, und wurde dadurch Vierter. Damit hatte er sich für die Platzierungsrunde qualifiziert. In dieser Runde hingen die Trauben sehr hoch, konnte er doch nur 3 Sätze gewinnen . Jonas wurde dadurch Sechster in dieser Gruppe und in der Gesamtabrechnung Zwölfter.Aleks bei den U 15 hat in der Gruppenphase mit einen Spielverhältnis von 4:2 einer Dritten Platz erreicht. Die zwei Erstplatzierten Sportfreunde Wiese von Hohenstein-E. und Benndorf von Marinb.-Leipzig waren dann doch zu stark. Damit musste auch Aleks in die Platzierungsrunde und erkämfte sich mit einem Spielverhältnis von 3:2 einen Zweiten Platz. Dies bedeutete in der Endabrechnung einen Achten Platz.
Arthur machte es am besten. Er erspielte sich mit einen Spielverhältnis von 5:1 den Ersten Platz, da der Zweitplatzierte Sportfreund Piechotta von Hohenstein-E. 2 Spiele verlor. Arthur hatte nur gegen Hannes Kipping von Radebeul mit 1:3 das Nachsehen. In der Endrunde um den Sieg erspielte sich Arthur mit einen Spielverhältnis von 3:2 einen sehr guten zweiten Platz und musste nur Sportfreund Wiese von Hohenstein-E. den Vortritt lassen, der alles gewann. Herzlichen Glückwunsch zu diesem schönen Erfolg.

Am zweiten Tag trat dann die U13 und U18 Konkurrenz gegeneinander an. Bei U13 hatte Justus eine wirklich starke Gruppe erwischt. Er fand sich immer besser in das Turnier rein, nach einem etwas holprigen Start mit zwei 0:3 Niederlagen konnte er in seinem dritten Spiel als Underdog, Moritz Michel (Königstein) furios mit 3:1 besiegen. Auch im anschließenden  Spiel behielt er gegen Hardy Fritsch (Eckartsberg) die Oberhand behalten und gewann 3:2. Ebenfalls im Spiel danach gegen Erik Balasz (Reichenbach) zeigte Justus ein starkes Spiel von seiner Seite aus, musste sich dann aber mit 1:3 geschlagen geben. Danach hatte Justus eine kurze Pause, in der er sich auf sein letztes Spiel konzentrieren konnte (zu dem Zeitpunkt war ein Weiterkommen in eine Platzierungsrunde ausgeschlossen). Am Ende unterlag er dann Erik Haas (Gornsdorf) in seinem letzten Spiel mit 1:3 wo er große Probleme insbesondere im Aufschlag- Rückschlagspiel hatte. Jegliche Arten von Problemen hatte Robert bei U18 jedenfalls keine. Seine Gruppe gewann Robert ohne einen einzigen Satz abzugeben. Auch in der Endrunde hatte er vorerst keine Probleme und gab lediglich gegen Daniel Tihi (Ellefeld) sowie gegen Marvin Fischer (Holzhausen) nur einen Satz ab. Im letzten und auch entscheidenden Spiel um den Sieg gegen Nadeem Alwan (Dresden-Mitte) sollte es dann schwieriger werden für Robert. Nach jeweiliger 1:0 und 2:1 Führung kam Alwan immer wieder ran, doch im Entscheidungssatz zündete Robert nochmal den Turbo und gewann diesen 11:8 und das Spiel 3:2. Somit steht Robert als Sieger des Landespunktwertungsturniers U18 fest. Herzlichen Glückwunsch!

Danke an alle Fahrer sowie die Betreuer Frank Lehmann, Florian Goldbach und Henri Bisch-Chandaroff. 

Hier geht es zu den Ergebnissen von U11/U15

Hier geht es zu den Ergebnissen von U13/U18

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.