LEM Seniorinnen/Senioren 26.1/27.1.2019 in Brandis

1 Podestplatz für M. Bachmann und eine Menge Viertelfinals

3 Vertreter des TTC Elbe hatten sich für diese LEM qualifiziert. Neusenior M. Bachmann mit reichlich 39 Jahren, H. Scherber mit knapp 50 Lenzen und L. Hauptmann mit fast 84 Jahren. Die Ausbeute : 1x Silber und 2x Bronze war den  Umständen entsprechend angemessen!

Im Teil 1 des Berichtes wird über die AK 40 und 50 berichtet. Übrigens wird aktuell diskutiert, die AK 45, 55 und 85 in die Wettspielordnung aufzunehmen. Dazu fand in Brandis eine Meinungsumfrage statt. Ergebnisse sind noch nicht bekannt.    

AK 40: Unser Vertreter M. Bachmann belegte in der Vorrunde mit 6 Gruppen in seiner Gr. 5 souverän Platz 1 mit 3 Siegen. Spannend und sehr knapp war der Kampf gegen P. Neumann (Neugersdorf), den Matthias 3:2  gewinnen konnte. Damit erreichte er die Endrunde. Dort bezwang M. Bachmann H. Wabnitz (Hoyerswerda) 3:1 relativ sicher in Runde 1 und zog in das VF ein. Hier allerdings war T. Gaida (Mickten) ein starker Gegner, der knapp mit 3:0 gewann. Das ergab im Resultat Platz 5/8 im Einzel. Im Doppel war M. Bachmann, der mit T. Dathe (Döbeln) antrat, auf Platz 1 gesetzt (oben). Nach einem Freilos gelang im VF ein Sieg über Bartsch/Martin (Zschopau/Beucha) mit 3:0. Danach konnten im Halbfinale Laux/Merkel (Leipzig/Holzhausen) mit guten Spielzügen 3:2 bezwungen werden. Das Finale war erreicht! Hier warteten Gaida/Leipnitz (Mickten/PACTEC), die allerdings 3:2, also in 5 Sätzen, den Kampf gewannen. Gratulation zum Vizemeister!                                                                                 

AK 50: Heike Scherber meisterte die dezimierte Gruppe mit 1:1 Spielen und erreichte damit die Hauptrunde. Nach einem klaren Sieg gegen K. Brey (Chemnitz) mit 3:0 gelangte sie in das Viertelfinale und traf auf die an Nummer 1 Gesetzte K. Beyer (Neukirch), eine unbequeme Spielerin. Dieser Kampf ging trotzdem ganz knapp aus, allerdings mit 1:3 für Heike. 2 Sätze Verlängerung gegen Heike, schade! Im Endeffekt blieb Rang 5/8 im Landesrahmen. Im Doppel trat Heike mit J. Hartmann (Freital) an. Es ging in der 1. Runde gegen Broberg/Brey (Tannenberg/Chemnitz). Der Motor lief nicht rund. Knapp mit 2:3 unterlagen H. Scherber/ J. Hartmann. Damit war der Platz 5/8 in diesem Wettbewerb erreicht (wie im Einzel).

Übersicht Ergebnisse

Übersicht Ergebnisse Meisterschaften Elbe

(Bild Axel Franke)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.