Qualifikation zur Rangliste 1 der Damen und Herren 2019

Mit der heute in Doebeln ausgetragenen Quali zur Rangliste 1 wurde im STTV die Saison 2018/19 beendet. Mit hervorragenden Ergebnissen koennen auch wir uns nun in die Sommerpause verabschieden: alle drei (bzw. vier oder fuenf) angetretenen ElbianerInnen stiegen in die Rangliste 1 auf!

Fuer uns am Start waren Helen Morgenstern und Katja Polotzek bei den Damen sowie Bastian Beer bei den Herren. Bekannte Gesichter waren ausserdem Leoni Hildebrandt, diese Saison fuer uns in der Oberliga aktiv mit Einzelspielberechtigung beim TSV Radeburg und Robert Haufe, Nummer 1 unserer Herrensachsenligamannschaft, im Einzel noch fuer den TTC Holzhausen.

Der ausgeschriebene Turniermodus sah drei Sechsergruppen vor. Nach einigen teilweise aeusserst kurzfristigen Absagen in der Nacht oder am Morgen spielten die Damen letztlichen in nur zwei Sechsergruppen, die Herren in zwei Sechser- und einer Fuenfergruppe.

Damen:

Fast genauso ungefaehrdet wie schon vor vier Wochen zur Rangliste 2 beendete Helen den Tag auf Platz 1 ihrer Gruppe. Knapp war es dabei nur gegen Grünberg (Rapid Chemnitz). Nach 0:2 bewies Helen allerdings Kampfgeist, gewann den dritten Satz zu 10 und drehte das Spiel noch zu ihren Gunsten.

Katja wurde Vierte der anderen Sechs. Gegen P. Uhlig (Oederan-Falkenau) reichte es trotz 2:1 Fuehrung (2:3) genauso wie gegen Luckanus (TTC Holzhausen) nach -11 und -12 (0:3) nicht fuer einen Sieg und Leoni lies standesgemaess ueber drei Saetze insgesamt keine 11 Punkte zu.

Das Spiel gegen die andere Viertplatzierte Zibis (TTC Holzhausen) um den letzten Qualiplatz 7 hatte fuer Katja schon begonnen als verkuendet wurde, dass eine der ersten sechs Qualifizierten nicht an der Rangliste 1 werde teilnehmen koennen und somit beide startberechtigt seien.

Fuer Leoni wurde es nur gegen Paula Uhlig kurz eng, gegen welche sie den fuenften Satz dann aber deutlich zu 1 gewann genauso wie insgesamt letztlich ungeschlagen ihre Gruppe.

Herren:

Basti spielte ein hervorragendes Turnier. Bis auf das letzte Spiel blieb er ungeschlagen. Es gelang ihm dabei “irgendwie” auch ein Sieg gegen den LPZ-maessig bessergestellten S. Julius (Leutzscher Fuechse). Der Schluessel war heute vielleicht insbesondere Bastis Nervenstaerke: alle Saetze, die in der Verlaengerung entschieden wurden, entschied er fuer sich, zwei davon eben gegen Julius. Den Traum, das Turnier ungeschlagen zu beenden, konnte sich Basti dann aber nicht erfuellen. Gegen den vermeintlich schwaecheren S. Schäfer (SG Großnaundorf) kam er mit dessen Aufschlaegen und Spielweise nicht klar und verlor 1:3. Dank des direkten Vergleiches war Basti am Ende mit dem selben Satzverhaeltnis (+8) Erster vor Julius auf Platz 2.

Robert spielte ein taktisch konsequentes und von Anfang bis Ende konzentriertes Turnier und belegte ungeschlagen den ersten Platz in der Fuenfergruppe.

Weiter geht es dann zum Auftakt der neuen Saison am 1. September 2019 mit der Rangliste 1. Dort wartet Helen Seifert, sodass wir mit insgesamt fuenf (inkl. Robert dann fuer uns) StarterInnen dort vertreten sein werden.

Ein herzlicher Dank geht an unsere Coaches: Henri Bisch-Chandaroff, der extra von Dresden mitgereist war, und Martin Penz (TTV Radebeul), der sich fuer uns hin und wieder von seinem Schuetzling M. Tronick loeste.

Alle Ergebnisse

Uebersicht Ranglisten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.