Nachwuchs Bezirkspunktwertungsturniere 2019

Am Wochenende vom 9.2. – 10.2.2019 fanden die Bezirkspunktwertungsturniere der Altersklassen U11, U13, U15 und U18 statt. Von Elbe waren dabei: Tahvo Pollok, Ryan Brindza, Jonas Frömling, Constantin Berndt,  Leonie Gaida, Sophia Richter (alle U11), Justus Frömling (U13), Tom Redlingshöfer und Aleksander Marz (U15), Arthur Bach und Friedrich Rahn (U18). Es wurde immer in jeweils drei Fünfer-/ Sechsergruppen gespielt, von denen die ersten beiden in die Endrunde einzogen.

In der Altersklasse U11 kämpfte Thavo in Gruppe 1 um den Einzug in die Endrunde und konnte fast alle seine Spiele gewinnen, lediglich Jakob Kalbhenn (Radebeul) musste er mit 1:3 zum Sieg gratulieren. Dennoch belegte er den zweiten Platz in der Gruppe und zog somit in die Endrunde ein. In Gruppe 2 versuchte Ryan es Thavo gleichzumachen. Dies gelang ihm auch fast und verlor ebenfalls nur ein Spiel, gegen Bruno Hegewald (Radebeul) mit 0:3. Doch aufgrund seines schlechteren Satzverhältnisses wurde er nur Dritter seiner Gruppe und schied somit unglücklich aus. In Gruppe 3 spielten Jonas und Constantin gegeneinander, hierbei konnte sich Jonas im ,,Elbe-Duell’’ klar mit 3:0 durchsetzen. Constantin musste neben dem Spiel zudem noch Johannes Jahn (Radebeul) mit 1:3 zum Sieg gratulieren und schied somit ebenfalls als Gruppendritter aus. Jonas hingegen hatte einen absoluten „Sahnetag“ erwischt, er konnte alle seine Spiele in der Gruppe gewinnen und zog somit als Gruppenerster in die Endrunde ein. In der Endrunde kämpften Thavo und Jonas um die Qualifikation zum STTV-Punktwertungsturnier, am Ende konnte sich Jonas mit einem sehr guten 3. Platz die Qualifikation sichern, dicht gefolgt von Thavo (4. Platz), welcher somit erster Nachrücker für das landesweite Punktwertungsturnier ist.

Bei den Mädels traten Leonie Gaida und Sophia Richter für Elbe an den Tisch. Für beide Spielerinnen war es das erste Turnier und die Aufregung war zu Beginn sehr groß. Bei insgesamt 10 Mädchen spielten sie „jede gegen jede“ und hatten am Ende jeweils 9 Spiele zu bestreiten. Im vereinsinternen Duell gewann Leonie knapp 3:2. Sophia konnte am Ende ein Spiel gewinnen und wurden 9. Leonie spielte am Ende eine positive Bilanz und wurde mit 5:4 Fünfte.

In der Altersklasse U13 versuchte Justus dies seinem Bruder (Jonas) nachzumachen. In der Gruppenphase hatte er mit Moritz Michel (Königstein) sowie Len König (Radebeul) zwei schwere Steine in seinem Weg. Gegen Michel musste Justus mit 0:3 direkt seine erste Niederlage hinnehmen. Im Spiel gegen König spielte Justus allerdings furios auf und bezwang den Sportschüler riesig mit 3:1. Ansonsten konnte Justus alle seine weiteren Spiele gewinnen und zog als Gruppenzweiter verdient in die Endrunde ein, hierbei verlor er jeweils knapp gegen Hegewald (1:3) sowie Hildebrandt (2:3). Am Ende schaffte er es tatsächlich auch dank des besseren Satzverhältnisses den 3. Platz zu belegen und qualifizierte sich damit ebenfalls für das STTV-Punktwertungsturnier.

In der Altersklasse U15 kämpften Aleks und Tom ebenfalls um die begehrten Qualifizierungsplätze. In Gruppe 1 gelang Tom dies zunächst ganz gut, er konnte fast alle seine Spiele gewinnen, lediglich an Felix Poppe (Radebeul) scheiterte er mit 0:3, dennoch zog er als Gruppenzweiter mit in die Endrunde ein. Aleks hingegen wurde Gruppenerster, er konnte alle seine Spiele gewinnen, auch im Entscheidungsspiel gegen Franz Günzel (Grumbach) behielt er die Oberhand und konnte 3:2 gewinnen. In der Endrunde sollte sich jedoch alles ändern. Aleks musste direkt drei bittere Niederlagen hinnehmen, lediglich gegen Hannes Kipping (Radebeul) konnte er mit 3:1 gewinnen. Am Ende belegte er den 5. Platz in der Endrunde. Tom dagegen konnte alle seine Spiele gewinnen, und wurde am Ende tatsächlich 1. Platz in der Endrunde. Damit gewann er überraschend das Bezirkspunktwertungsturnier U15 und qualifizierte sich damit auch für das STTV-Punktwertungsturnier .

In der Altersklasse U18 spielten derweil Arthur und Friedrich. Arthur hatte einen wirklichen guten Tag erwischt, mit Thümmel (Dippoldiswalde) und Wegert (Oederan) konnte er zwei sehr starke Gegner mit jeweils 3:1 und 3:2 besiegen. Das entscheidende Spiel gegen Markus Bunk (Mittweida) vergeigelte er leider ein wenig und verlor 0:3. Das letzte Spiel konnte er jedoch nochmal 3:0 gewinnen und belegte somit am Ende den dritten Gruppenplatz, womit er nur knapp die Endrunde verpasste. Bei Friedrich lief es leider nicht so gut, in einer schweren Gruppe konnte er mit einer kleinen Blessur nur ein Spiel gewinnen und wurde am Ende Fünfter in der Gruppe.

Somit hat der TTC Elbe Dresden, neben Robert Haufe (Vorqualifiziert für U15 und U18), mit Jonas (U11), Justus (U13) und Tom (U15) drei weitere qualifizierte Spieler für die kommenden STTV-Punktwertungsturniere, sowie mit Thavo (U11) und Aleks (U15) zwei Nachrücker. Herzlichen Glückwunsch an Alle!

Vielen Dank für Fahren und  Betreuung an Frank Lehmann, Matthias Lorenz, Alexander Kube sowie Heike Scherber.

Hier  geht es zu den Ergebnissen.

Hier  geht es zur Elbe-Übersicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.