Probetraining?
Jetzt Anmelden!

Punktspielwoche 5 vom 31.01. bis 06.02.

Diesmal wäre auf allen Ebenen voller Spielbetrieb. Nur die 1. Mannschaft und die 1. Jugend haben auf
Grund von Verlegungen pausiert.

Im großen und ganzen war diese Woche recht erfolgreich. In 12 Punktspielen gab es nur 2 Niederlagen.
Leider war diesmal die 4 Mannschaft dabei. Damit ist der Abstand zur Religation (4 Punkte) fast genauso
groß wie zum Abstiegsplatz (5 Punkte).

Die 2. Niederlage geht auf das Konto der 7. Mannschaft. Da diese auch noch gegen den Vorletzten erfolgte,
wird wohl der Abstieg in die 3. Stadtklasse nicht mehr zu verhindern sein.

Nach der Enttäuschung bei den Schülern in der letzten Woche gab es 3 Möglichkeiten für die
Wiedergutmachung. Die 2 Punktspiele und die Pokalspiele wurden in voller Besetzung gespielt. 4 Siege und
ein Unentschieden kann man als vollen Erfolg werden.

31.01.2011 2. Jugend – Zschachwitz 5 : 5
31.01.2011 4. Mannschaft – Mitte 7 7 : 9
02.02.2011 Schüler – Mitte 2 8 : 2
03.02.2011 7. Mannschaft – Radebeul 4 2 : 13
03.02.2011 9. Mannschaft – Weißig 4 5 : 5
04.02.2011 Schüler – Hellerau 9 : 1
04.02.2011 6. Mannschaft – Loschwitz 2 8 : 8
05.02.2011 3. Mannschaft – Döbeln 3 10 : 5
06.02.2011 Damen – Falkenau 2 12 : 2
06.02.2011 2. Mannschaft – Mitte 4 10 : 5
Pokal
Am

Stadtpokal der Schüler

Am Sonntag fand die Endrunde im Stadtpokal der Schüler statt. Unsere Mannschaft spielte in der Besetzung
Konstantin Burudshiew, Anton Landgraf, Alex Kube und Max Hyman.
Nach den Siegen gegen Mitte (6:3) und DKS (6: 2) gab es ein richtiges Finale gegen Bank. Die gewannen
ebenfalls gegen Mitte (6:0) und DKS (6:2).
Im entscheidenden Spiel trafen zwei gleichstarke Mannschaft aufeinander. Dies zeigte sich auch im Ergebnis
wieder. Am Ende stand es 5 zu 5 und 19 zu 19 in den Sätzen.
Da Bank aber besser gegen Mitte höher gewonnen hat, waren wir halt nur Zweiter. Trotzdem Glückwunsch
an unser Jungs.

Landesrangliste Senioren

Einen sehr guten 2. Platz belegte am 31.10.2010 in Döbeln Lothar Hauptmann. Damit ist Lothar der zweitbeste Sachse in seiner Altersklasse 75 bei Ranglistenturnieren. Durch den Erfolg qualifiziert sich Lothar direkt für die Landeseinzelmeisterschaft. Herzlichen Glückwunsch!!

Außerdem spielte Helmut Gebhardt mit. Er belegte einen 11. Platz.

Stadtmeisterschaft A 2010

Zum alljährlichen Einheitsfest traf sich in diesem Jahr wieder die Tischtenniselite Dresdens in der Sporthalle des SV Motor Mickten um den Stadtmeister im Damen und Herrenbereich zu küren. Unser Verein wurde von 13! Sportfreunden dabei hervorragend vertreten. Am Ende stehen zwei 3. Plätze zu Buche und damit das Beste Ergebnis in der Vereinsgeschichte!

Matthias Bachmann konnte sich nach Platz 2 in seiner Vorrundengruppe nach Siegen über Belee, Mindergasov und Walhöfer bis ins Halbfinale vorspielen, musste sich hier allerdings als 4.! Elbe Spieler einem starken Torsten Gaida geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 hatte er dann gegen Rene Phan die besseren Kraftreserven und ging nach 5 Sätzen als Sieger von der Platte. Erfreuchlich auch das abschneiden von Mario Jähne, welcher bis ins Viertelfinale vorstieß und sich damit ebenfalls für die BEM qualifizierte. Alexander Jahn erreichte Nachrückplatz 3 und muss auf mehrere Absagen hoffen.
In die K.o. Runde schafften es ebenfalls Tim Taubert, Philipp Legler und Lars Matthes.

Erstmals war unser Verein auch bei der Damenkonkurrenz vertreten und durfte am Ende durch Helen Seifert, auch den ersten Pokal mit nach Hause nehmen. Nach dem ungeschlagenen Gewinn Ihrer Vorrundengruppe und einem Sieg über Maja Mütze, musste sich Helen leider im Halbfinale Nicole Venus aus Radeburg nach 5 hart umkämpften Setzen geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 siegte sie dann souverän.
Unsere 2. Starterin Kristin Forker hatte mit der Gruppenauslosung Pech, waren am Ende doch 3 unter den besten 4, darunter auch die beiden Finalisten, aus Ihrer Vorrundengruppe. Sie schlug sich trotzdem tapfer und verpasste die K.o. Runde nur knapp.

1. Spaßdoppelturnier

Am 14.08. fanden sich neben Organisator und Spielleiter Simon Schennerlein insgesamt erfreuliche 32 Sportfreunde zum 1. Spaßdoppelturnier des TTC Elbe Dresden ein.

Neben der kompletten Damenmannschaft waren aus den meisten Mannschaften Spieler vertreten. Simon hatte die Doppelpaarungen bereits im Vorfeld festgelegt, um sehr ausgeglichene Paarungen zu finden und spannende Spiele zu ermöglichen. Dies klappte hervorragend, gab es doch sehr viele Überraschungen im gesamten Turnierverlauf. Der Turniermodus sah zuerst 4 Gruppen mit jeweils 4 Doppelpaarungen im System Jeder gegen Jeden vor. Anschließend spielten die Gruppensieger gegen die 4. einer Gruppe und die Zweitplatzierten gegen die 3. Somit hatten alle Doppelpaarungen auch im K.o. System noch mind. einen Auftritt.

Dresden Silhouette